Strolling around the Island …

k-20160521_110100

k-20160521_110119

k-20160521_110142

k-20160521_110315

k-20160521_110341

k-20160521_110357

k-20160521_110510

k-20160521_110717

k-20160521_110641

k-20160521_110956

k-20160521_111038

k-20160521_111050

k-20160521_111155

k-20160521_110813

k-20160521_111217

k-20160521_111230

k-20160521_111326

k-20160521_111337

k-20160521_111539

k-20160521_111609

k-20160521_111633

k-20160521_112417

k-20160521_112514

Ganz ohne Schnorcheln geht es natürlich auch auf Nika nicht. Nachmittags schnell die Schnorchelsachen geschnappt und schnell ins Wasser. Die Lagune ist flach, da muss man schauen, dass man zur richtigen Zeit losschwimmt um noch überall genügend Wasser unter dem Bauch zu haben ;-). Die Riffeinstiege sind markiert.

An der Riffaußenseite war heute Nachmittag keine gute Sicht, daher konnte ich keine guten Fotos machen. Die Korallenbleiche hat leider auch hier ganz schön zugeschlagen und viele Korallen haben ihre Farbe verloren :-(.

 

In der Lagune sind jede Menge kleinere Schwarzspitzenriffhaie unterwegs :-).

k-p1020958-2

Mein letzter Abend ist angebrochen und es macht sich bei mir wieder einmal Melancholie breit. Wie jedes Mal, wenn ich meine geliebten Inseln wieder verlassen muss. 🙁

k-20160521_140501

k-20160521_140650

k-20160521_140743

k-20160521_140802

k-20160521_144757

k-20160521_152216

k-20160521_152246

k-20160521_152540

k-20160521_162255

k-20160521_162951

Den Abend bei einem leckeren Cocktail und einem netten Plausch mit Mahmoud ausklingen lassen …

k-20160521_173840

Gute Nacht 🙂

Restaurant mit gefiedertem Nachbarn …

Mittags konnte ich dann das leckere Lunchbuffet im gemütlichen tropischen Restaurant testen :-). Alles sehr appetitlich angerichtet und von unglaublich freundlichem Personal zubereitet und gereicht. Jeder Gast hat hier seinen festen Tisch und die Atmosphäre ist wirklich sehr, sehr familiär. Man fühlt sich gleich zuhause und sehr willkommen.

k-20160521_111915

k-20160521_112015

k-20160521_092343

Auf dem Baum gleich vor dem Resti wohnt ein Papagai (er kann sich frei auf der Insel bewegen, verlässt aber seinen Baum eigentlich nicht) mit seiner Freundin, der Taube 😉

k-20160521_084813

k-20160521_085006

k-20160521_084404

k-20160521_083939

k-20160521_111849

Hier die Hauptbar mit Blick auf die Wasservillen. Leider kann ich die Wasservillen nicht besichtigen, da sie gerade komplett renoviert werden und erst ab Juli wieder bezugsfertig sind. Aber auch hier zeigt sich wieder die Einzigartigkeit von Nika: Die Villen sind wie die Beach Villen sehr großzügig gestaltet, bieten viel Platz, eine Terrasse in zwei Ebenen (eine ist mit Sand aufgefüllt, so dass man hier seinen eigenen kleinen Strand auf der Terrasse hat) sowie eine zusätzliche Dachterrasse.

So werden Sie aussehen:

 

k-20160521_112130

k-20160521_112210

Genau wie am Spa fühlen sich auch hier die Reiher sichtlich wohl. Habe selten auf einer Insel so viele Reiher gesehen.

k-20160521_112319

k-20160521_112300

Sehr schade, dass ich nur diesen einen Tag auf Nika habe. Viel zu wenig Zeit, um alles zu erkunden und ein wirkliches Gefühl für die Insel zu bekommen. Nach dem Lunch in netter Gesellschaft musste ich also die Zeit nutzen, noch ein bisschen über die Insel stromern und einige schöne Fleckchen im Bild festhalten.